Online-Studie zu schnellen Hörleistungen: Teilnehmen und Gutes tun

Bild: Die laufende Studie befasst sich mit Hörleistungen im Zeitbereich unter einer Sekunde

Mit gespitzten Ohren zuhören - Neue Studie zu schnellen Erkennungsleistungen in der Musik

Das Hanover Music Lab der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover führt eine umfangreiche Online-Studie durch. Ihr Ziel ist die umfassende Erforschung von Hörleistungen bei kurzen Musikbeispielen im Zeitbereich von unter einer Sekunde.

Bekannt ist, dass Menschen für die richtige Zuordnung klanglicher Merkmale nur kurze Hördauern benötigen. Dabei wird zum Beispiel das Geschlecht einer Stimme schneller und präziser erkannt als der Einsatz von Musikinstrumenten. Warum dies so ist und welche Erkennungsleistungen sich wie vorhersagen lassen, soll in dieser musikpsychologischen Studie untersucht werden.

Auch das Spektrum denkbarer Anwendungsgebiete der Studienergebnisse ist groß: So könnten Erkenntnisse, die im Rahmen dieser Online-Befragung gewonnen werden, für die Verbesserung der Musik-Wahrnehmung von hörgeschädigten Menschen nutzbar gemacht werden. Das Team des Hanover Music Lab freut sich über Ihre Teilnahme an der kurzweiligen Online-Befragung unter http://bit.ly/hml_plink - Sie werden verblüfft sein, zu welchen erstaunlichen Leistungen Ihre Ohren in der Lage sind.

Interview zum Projekt mit Felix Thiesen auf Deutschlandradio Kultur:


 

Zuletzt bearbeitet: 01.02.2017

Zum Seitenanfang