"Mein Lied"
 Musik und autobiographisches Gedächtnis

Viele kennen die Situation, plötzlich an ihre Jugendzeit, ihre Hochzeit oder eine andere Lebenssituation 
erinnert zu werden, weil gerade „ihr Lied“ zu hören ist. Doch auf welchen Lebensabschnitt beschränkt sich dieser Zusammenhang zwischen autobiographischer Erinnerung und musikalischem Gedächtnis? Die bisher einzige (amerikanische) Studie zu dieser Frage stammt von 1997 und vermutet den Lebensabschnitt besonders häufiger mit Musik verbundener Erinnerungen zwischen 20 und 30 Jahren. Auf europäische Verhältnisse übertragbar sind diese Ergebnisse aber nicht so einfach. In einer Studie mit Teilnehmern im Alter zwischen 50 und 80 Jahren untersuchen wir in einem circa einstündigen Experiment mit der Methode des "Klingenden Fragebogens" diesen Zusammenhang. Im Verlauf des Versuchs werden den Teilnehmern Ausschnitte aus populären Musikstücken der letzten 80 Jahre vorgespielt, zu denen jeweils Fragen beantwortet werden. Die Auswertung der Fragebögen erfolgt anonym.

 

Projektinformationen

Projektleiter:
Prof. Dr. Reinhard Kopiez

Projektmitarbeiter:
Johannes Hasselhorn, Marten Berneburg, Friedrich Platz, M.A.

Projektdauer:
März 2011-März 2012

Zuletzt bearbeitet: 23.10.2012

Zum Seitenanfang